Französische Sablé Kekse mit Rosmarin, Pinienkernen & Pfeffer


Sharing is caring...Pin on Pinterest37Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Heute habe ich für euch himmlische französische Sablé Kekse mit schwarzem Pfeffer, Rosmarin und Pinienkernen für euch ! Ein mediterran angehauchter Keks-Traum für Genießer!

Diese zarten dennoch unglaublich buttrigen französischen Butterkekse, auch Sablés genannt, gehören zu meinem absoluten Lieblingskeksen. Eigentlich schmecken diese köstlichen Sablé Kekse aus der Normandie schon pur absolut genial. Ein paar El gehackte Kräuter und geröstete Nüsse machen sie jedoch zu einem absoluten Gourmet Plätzchen! Diese leicht mediterrane Version aromatisiert mit Rosmarin, gerösteten Pinienkernen und schwarzem Pfeffer ist irgendwo zwischen süß und herzhaft einzuordnen. Die passen einfach immer!

 

pine-nut-rosemary-sable-biscuits

 

Die Rosmarin Pinienkern Sablé Kekse schmecken absolut genial zum Tee, zum Nachmittagskaffee oder vor dem Zubettgehen mit einem Glas Milch. Auch als Seelentröster absolut geeignet! Mir und Mr. Kanada haben sie über den letzten Langstreckenflug geholfen! Nun ja, wohl eher mir als Mr. Kanada. Ich persönlich kann mich beim Fliegen  nämlich nie so ganz entspannen und brauche immer irgendeinen Snack oder Blockbuster (am besten beides) um mich von meiner Panik abzulenken – Und diese buttrigen französischen Sablés, die so himmlisch heimelig schmecken, waren wirklich Balsam für meine angespannten Nerven!

 

pine-nut-rosemary-sable-biscuit

 

Ich liebe das Zusammenspiel von dem mandelartigen, dezenten Aroma von Pinienkerne und dem würzigen Rosmarin – das schmeckt doch einfach nach Urlaub. Ein Hauch schwarzer Pfeffer gibt den Keksen dieses bestimmte Etwas, diesen leichten Kick im Abgang ! Zusammen mit dem dekadenten Butteraroma der Sablé Cookies – eine absolut runde Sache!

 

rosemary pine nut cookies

 

Die Sablé Kekse sind herrlich mürb und bleiben in einer Metalldose gelagert auch ungefähr einen Monat lang frisch und knusprig! Ganz klar die Art Keks, die man ohne bestimmten Anlass backen kann! Wir haben sicherheitshalber immer ein paar emergency cookies im Anschlag!

 

pine-nut-rosemary-cookies

Ihr Lieben, ich bin mir sicher, dass diese französischen Butterkekse einen ganz festen Platz in eurem Herzen einnehmen werden. Das Rezept ist super einfach und das Ergebnis einfach herzerwärmend lecker! Unbedingt nachbacken!

Meine Produkttipps:

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Komission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

 

rosemary pine nut cookies
Drucken

Französische Sablé Kekse mit Pinienkernen, Rosmarin und Pfeffer

Himmlisch buttrige, mürbe Kekse aus der Normandie aromatisiert mit frischem Rosmarin, schwarzem Pfeffer und gerösteten Pinienkernen! Leicht süß und dennoch herzhaft! Ein mediterraner Kekse-Traum!
Portionen 30
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 226 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eigelb auf Zimmtertemperatur
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Tl frisch gemahlener Pfeffer
  • 2-3 El gehackter Rosmarin
  • 60 g gehackte geröstete Pinienkerne

Anleitungen

  1. Butter und Zucker ca 2 Minuten cremig rühren und Eigelbe, Salz und Pfeffer untermischen.
  2. Das Mehl beifügen und nur so lange rühren, bis der Teig zusammenkommt.
  3. Rosmarin und Pinienkerne unterheben und den Teig zu einer Rolle von 3,5 - 4 cm Durchmesser rollen. Die Teigrolle in Folie wickeln und mindestens 2 Stunden, auch gerne über Nacht in den Kühlschrank geben.
  4. Den Ofen auf 175 - 180 Grad vorheizen und von der Keksrolle runde Plätzchen von ca 8 mm Dicke abschneiden und im Ofen ca 15- 18 Minuten backen, bis die Ränder ganz leicht gebräunt sind. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Gefällt euch mein Rezept für französische Sablé Kekse mit Pinienkernen, Rosmarin und Pfeffer? Pinnt es gerne an:

Buttrige Französische Sablé Kekse mit Pinienkernen, Rosmarin und einem Hauch Pfeffer

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest37Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

4 Kommentare

  1. Hi Kiki,
    Dein Keksrezept hat mich neulich sofort beeindruckt, als Du es bei Köstlich & Konsorten gepostet hattest. Deswegen habe ich’s abgewandelt nachgebaut und die Ökoversion gebacken 😉 – natürlich mit Verlinkung zu Dir.
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  2. Hallo Kiki,
    Schreibfehler?? 80 mm dicke Kekse :-)
    Liebe Grüße
    Katja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*