Banana & Peanut Butter Chicken Curry


Sharing is caring...Share on Facebook1Pin on Pinterest4Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Kennt ihr folgendes Szenario?
“ Schatz, auf was hast du heute Lust? “
“ Pfffff…hmmmmhhh.Gute Frage..ööhhh …ja, keine Ahnung!! Mach was du meinst – mir schmeckt eh alles!“

Ok – für so viel Elan geht Frau nicht extra noch mal in den Supermarkt!
 Gekocht wird, was der Kühlschrank hergibt!
Und so entstand mein Peanut Butter & Banana Curry!
Ehrlich, einfacher gehts nicht!
Die Kombi aus Erdnussbutter und Bananen in herzhaften Gerichten habe ich zum ersten Mal in einem afrikanischen Restaurant gegessen.
So einfach, so genial!
Habt ihr erst mal diese magischen zwei Zutaten, könnt ihr in das Banana & Peanut Butter Chicken Curry so ziemlich alles mit hineingeben, was der Kühlschrank hergibt.

 

Peanut Butter coconut banana chicken curry

 

Meine Lieblings-Version enthält leckere Hühnchen-Streifen, Kokosmilch und ein paar Gewürze. Fertig ist ein exotisches Curry, das nach Strand, Urlaub und Sonnenschein schmeckt.
Ich koche das Banana & Peanut Butter Chicken Curry gerne, wenn es viele Mäuler zu stopfen gibt und ich nicht viel Zeit habe!
Reis dazu, oder Naan Brot – fertig !
Ohne Schweißflecken und knallrote Stress-Hitzebacken !

 

Peanut Butter and Banana Chicken Curry
 

Für das Banana & Peanut Butter Chicken Curry für 2-3 Personen braucht ihr :

500 g Hähnchen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehen
1 Dose Kokosmilch
2 EL Erdnussbutter
2 Bananen
2 Möhren
2 Frühlingszwiebeln
2 Paprika
1,5 cm Ingwer
Salz
2 Tl rote Currypaste
Kreuzkümmel
etwas Tabasko

Zwiebel, Knofi, Kreuzkümmel und Ingwer im heißen Öl anrösten. Fleisch dazugeben und kurz mitrösten. Auf einen Teller zwischenlagern. Nun wandert das Gemüse in die Pfanne. Currypaste mit anrösten. Nun
aufgießen mit Kokosmilch und die Erdnussbutter mit in die Pfanne geben. Ein paar Spritzer Tabasko für die, dies gerne scharf mögen. Die Bananen schneidet ihr in Scheiben und gebt sie nun auch in die köchelnde Mischung.
Am Schluss nochmal das Fleisch dazugeben und kurz warm werden lassen – sofort servieren!

Guten Appetit!

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook1Pin on Pinterest4Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Ein Kommentar

  1. Pingback: Karibisches Kichererbsen Curry mit Tamarinden und Kürbis - Cinnamon&Coriander

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*