Asiatische Sommerrolle „Lao Style“


Sharing is caring...Pin on Pinterest4Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0
 

Jetzt im Sommer ist der perfekte Zeitpunkt sich kulinarisch gen Osten nach Südostasien zu wenden!
Denn die Küche heißer asiatischer Länder wie Vietnam, Thailand, Cambodia und Laos ist voller grandioser Rezepte für sommerliche Salate und leichte, gesunde Snacks!
Geschmacks-Explosionen sind hier natürlich vorprogrammiert!
Heute zeige ich euch ein absolut perfektes Fingerfood Rezept für die heiße Saison!

Dieses Rezept für asiatische Sommerrollen gefüllt mit frischen Kräutern, etwas Fleisch und Vermicelli Nudeln habe ich euch aus Laos mitgebracht!
Die sommerliche „light“ Variante der frittierten Frühlingsrolle!
Ihr kennt die köstlichen Reispapier-Rollen wahrscheinlich vom Vietnamesen!
Die Laotische Version ist meiner Meinung nach fast identisch – never change a winning team!

Das Reispapier ist geschmacklich absolut neutral, deshalb muss man bei der Füllung alle Register ziehen! Immer rein mit den Aroma-Bomben! Statt schlaffen Salatblättern setzen wir auf die Kombination von Minze, Koriander und Thai-Basilikum!
Dazu eine kleine Protein-Beigabe in Form von Fleisch, Garnelen oder Tofu!
Vermicelli Nudeln für Substanz, Sprossen und Frühlingszwiebel für etwas Crunch! Perfekt!
 Ohja, diese kleinen Sommerrollen sind nicht umsonst in ganz Südostasien bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt!

 

Lao Fresh Summer Roll

 

Da unsere Rollen außer den Kräutern komplett ungewürzt daherkommen darf ein leckerer süß-saurer Dip hier natürlich nicht fehlen! Mein Rezept für Laotische Sweet & Sour Dipping Sauce  geht nicht nur superschnell sondern trifft auch noch die perfekte Balance aus süß,sauer und scharf! Dabei ist der Geschmack nicht zu penetrant sodass sie frischen Kräuter – Aromen der Sommerrolle hier trotzdem noch voll zur Geltung kommen.

 

 
Temple Luang Prabang

 

Das Rezept war der Auftakt eines Laotischen Kochkurses, den ich in Luang Prabang absolviert habe. Leider Gottes hatte ich während der Roll-Demo des Kochkurses meine Kamera nicht zur Hand und konnte nur das Endergebnis fotografieren. Aber hier könnt ihr euch in einer Step by Step Foto-Reihe genau anschauen, wie ihr eure Summer Rolls in die richtige Form bringt. Ich beschreibs euch unten noch mal aber manchmal sagt ein Bild einfach mehr als 1000 Worte.

Das wichtigste an diesem Rezept sind natürlich die frischen Kräuter! Die machen den Geschmack!
Achtet also hier auf gute Qualität und Frische! Und geht beim Füllen damit ruhig verschwenderisch um! Auch wenn Koriander, Minze und Thai-Basilikum bei uns leider eher in traurigen Mini-Sträußchen daherkommen. Ach wie ich diese Kräuter-Berge der laotischen Märkte vermisse!

 

Markets in Luang Prabang

 

 

Meine Produkt-Tipps:

Reispapier:

Reispapier viereckig -- vietnamesisch 19cm - 500 gr

Sambal Oelek:

Sambal Oelek (Würzpaste aus Chilis) 370g - Windmill

Ihr braucht für 25 Sommerrollen

85 g  Nudeln aus Süßkartoffeln
400g gehacktes Fleisch oder Shrimps, o. Tofu
1 Bund Koriander
1/2 Bund Minze
optional: 1/2 Bund Thai Basilikum
1 Bund Frühlingszwiebel
1/2 Tasse Sprossen eurer Wahl
Reispapier (25 Stück)

Bereitet die Vermicelli Nudeln nach Packungsanleitung zu und lasst sie gut abtropfen.
Schneidet sie evtl mit der Schere ein paar Mal durch.
Bratet euer Fleisch bzw. gart die Shrimps ( schälen!!) und Tofu bis zum gewünschten Punkt.
Lasst die Füllungen abkühlen. Die Shrimps müsst ihr je nach Größe/Dicke evtl. längs halbieren.
Hackt eure Kräuter schneidet eure Frühlingszwiebel in ca 6 cm lange Streifen.

Erhitzt einen Topf Wasser und weicht die Reispapier Blätter eines nach dem anderen für etwa 15-30 Sekunden ein. Nehmt sie mit einem Pfannenwender oder ähnlichem aus dem Wasser sobald sie weich sind.

Wir legen ein Reispapier auf ein sauberes, feuchtes Küchentuch und füllen es nach einander mit
einem kleinem El Fleisch bzw. Tofu oder Shrimps (jeweils 3 halbe Shrimps). Dann Sprossen, 1-2 Streifen Frühlingszwiebel, etwas Minze, Thai Basilikum und Koriander.

Schlagt das untere Ende komplett über eure Füllung und steckt es etwas unter die Füllung .
Schlagt die Enden in die Mitte und rollt eure Sommerrolle fertig auf.
Voila! Ihr solltet die Sommerrollen nun kühlstellen, bis ihr sie verzehren wollt!
Legt sie dazu ein eine Form und bedeckt sie mit einer Lage Plastik-Folie.
Achtet darauf die Sommerrollen nicht zu nahe aneinander zu legen, damit sie nicht aneinanderkleben.

Für die Lao Sweet & Sour Dipping Sauce
Für 4 – 6 Personen (macht evtl doppelte Menge)

1 El Stärke
1/2 Tasse Wasser
1/3 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse weißer Essig / Reiswein Essig
1 Tl Limettensaft o. Zitronensaft
3 Knoblauchzehen, gehackt
3 El Sojasauce
1 El Fischsauce
1-2 Thai Chilies, fein gehackt
1 Tl Sambal Oelek (Würzpaste aus Chilis)
Sesam

Wasser mit Stärke zum Kochen bringen und die restl. Zutaten bis auf den Sesam und das Sambal hinzufügen.Alles etwa 2 Minuten simmern lassen. Dann Sambal Olek unterrühren in Servierschüsseln füllen und abkühlen lassen.
Zum Servieren mit Sesam bestreuen.

Ein schönes Wochenende wünscht euch,

Kiki

 

Disclaimer: Im Rahmen eines Affiliate Programmes mit Asiafoodland.de verdiene ich eine kleine Provision beim Einkauf jedes Produktes durch meine Seite. Dadurch kommen für euch keinerlei Zusatzkosten zustande und die Provision hilft mir die laufenden Kosten meines Blogs zu decken. 

 

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest4Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

2 Kommentare

  1. Pingback: Sticky Maple, Lime & Ginger Chicken Thighs

  2. Pingback: Frühlingsrollen - ganz einfach selbstgemacht

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*